i m m e r s c h ö n e F i n g e r n ä g e l
i m m e r   s c h ö n e   F i n g e r n ä g e l

Terminvereinbarung

Sie/Du können Ihre Termine telefonisch oder persönlich im Studio vereinbaren.

 

Geschäftszeiten

Montag bis Freitag 8.00 - 18.00 Uhr

  

(Bitte haben Sie/Du Verständniss, aus organisatorischen Gründen, keine Termine über SMS/Email anzufragen.)

 

 

•• Du freust Dich, wenn ich Dir kurzfristig einen Termin anbieten kann? Wenn Du mir bei einer Absage mindestens 48 Stunden vor dem Termin Bescheid gibst, dann kann ich ihn wieder neu vergeben. 
Und vielleicht bist Du ja die Nächste, die sich darüber freut ?!?
Jeder, der mal auf der Warteliste stand weiß, wie sehr man sich auf den Anruf von mir freut! ••

 

 

Ausfallgebühr: 10,00 € • im Wiederholungsfall 25,00 €.

 

 

Denken Sie/Du immer dran: ich nehme mir nur Zeit für Sie/Dich !

 

 

 

Sollten Termine regelmäßig kurzfristig abgesagt oder nicht eingehalten werden können, empfehle ich keine festen Termine zu vereinbaren. Melden Sie sich einfach spontan.

 

Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)
§ 615 Vergütung bei Annahmeverzug und bei Betriebsrisiko

Kommt der Dienstberechtigte mit der Annahme der Dienste in Verzug, so kann der Verpflichtete für die infolge des Verzugs nicht geleisteten Dienste die vereinbarte Vergütung verlangen, ohne zur Nachleistung verpflichtet zu sein. Er muss sich jedoch den Wert desjenigen anrechnen lassen, was er infolge des Unterbleibens der Dienstleistung erspart oder durch anderweitige Verwendung seiner Dienste erwirbt oder zu erwerben böswillig unterlässt. Die Sätze 1 und 2 gelten entsprechend in den Fällen, in denen der Arbeitgeber das Risiko des Arbeitsausfalls trägt.

 

 

Das AG Nettetal (Urt. v. 12.09.2006, Az. 17 C 71/03) berück-
sichtigt diese Vorgabe und gesteht bei folgender Vereinbarung 
ein Ausfallhonorar von knapp 1.400 Euro zu:


„Sie kommen zur Behandlung in eine Praxis, die nach dem Bestellsystem geführt wird. Dies bedeutet, dass die vereinbarte Zeit ausschließlich für Sie reserviert ist und Ihnen hierdurch in der Regel die anderorts vielfach üblichen Wartezeiten erspart bleiben. Dies bedeutet jedoch auch, dass Sie, wenn Sie vereinbarte Termine nicht einhalten können, diese spätestens 48 Stunden vorher absagen müssen, damit wir die für Sie vorgesehen Zeit noch anderweitig verplanen können. Diese Vereinbarung dient nicht nur der Vermeidung von Wartezeiten im organisatorischen Sinne, sondern begründet zugleich beiderseitige vertragliche Pflichten. So kann Ihnen, wenn Sie den Termin nicht rechtzeitig absagen, die vorgesehene Zeit und die Vergütung bzw. die ungenutzte Zeit gemäß § 615 BGB in Rechnung gestellt werden, es sei denn, an dem Versäumnis des Termins trifft Sie kein Verschulden. Es wird vereinbart, das ansonsten Annahmeverzug dadurch eintritt, dass der vereinbarte Termin nicht fristgerecht abgesagt und eingehalten wird. ...“

Schönheit entfalten,

wie ein Schmetterling seine Facetten.

 

 

 

Hans-Porner-Str. 19a

38126 Braunschweig

 

zwischen Hauptbahnhof

und Heidberg

 

Nutzen Sie mein Kontaktformular oder

rufen Sie an:

 

Telefon: +495311227642

 

 

Termine nach vorheriger Vereinbarung

 

www.facebook.com

www.instagram.com

www.youtube.com

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fingernagelfachstudio Papillon Nail Design in Braunschweig 2017